La Palma Musikfestival

Ferienhäuser La Palma La Palma Bildergalerie La Palma Aktuell La Palma Astrophysik Frische Nachrichten aus La Palma






La Palma Festival de Música (II)

La Palma Festival de Música (II)

Es geht nun Schlag auf Schlag, die Solisten für die beiden Aufführungen von Don Giovanni kommen an, heute kam noch der weißrussische Teil des Festivalorchesters dazu. Hört sich im ersten Moment wenig spannend an, ist es aber. Und ganz besonders wenn es sich um Künstler handelt, die zum wiederholten mal nach La Palma kommen, im Gesicht diese Mischung aus Aufregung und Begeisterung, die einen nicht nur per Handschlag begrüßen und sich vorstellen, sondern einem um den Hals fallen und fast Wiedersehenstränen weinen! Das sind Vollblutmusiker, die gerade eben noch an der Scala in Mailand gesungen haben, in einem amerikanischen oder japanischen Opernhaus auf der Bühne gestanden haben, und nun sind sie hin und weg, endlich wieder bei uns zu sein, in unserem schönen Circo de Marte spielen und singen zu dürfen. So viele Emotionen stecken da drin, und das eine ganze Woche bevor der Vorhang aufgeht!

Genug Nüchternes steht aber auch auf dem Plan, so z.B. das Abklären der fundamentalen Frage:

Guagua oder nicht Guagua?



Für die nicht Eingeweihten: Das auch phonetisch durchaus erstaunliche Wort Guagua kommt aus Kuba und bezeichnet hierzulande den Bus. Wir mussten lange darauf warten, zäh darum ringen, aber jetzt kann es klappen: Wir könnten den ersehnten Festivalbus bekommen, der uns gegen bescheidenes Entgelt vom Aridanetal in die Hauptstadt und auch wieder zurück fährt! Zunächst möchte ich erklären, wie das ungefähr aussehen würde:

Der Bus startet vom Busbahnhof in Los Llanos, eine Verlängerung von/nach Puerto Naos/Tazacorte ist nicht möglich. Er hält dann an den wichtigsten Haltestellen. Abfahrtszeit sollte gegen 18.30 Uhr sein, dann bleibt noch Zeit, um vor der Veranstaltung die Aufregung mit einem Vinito o.ä. zu bekämpfen. Sollte sich eine überwältigende Mehrheit für eine frühere oder spätere Abfahrtszeit finden, so wären wir da flexibel.

Für die Rückfahrt gilt das gleiche in Grün. Vorgeschlagene Abfahrtszeit ist 23 Uhr, das reicht dann noch für einen Boxenstop in der Calle Real oder auf der Promenda/Plaza etc. Der Don Giovanni dauert am längsten, da kann man noch mit dem Fahrer reden, der fährt ja exklusiv für euch.

Nun kommen die Haken:
1. Der Preis.
Da es sich um eine Fahrt außerhalb des öffentlichen Fahrplans handelt, gibt es natürlich keine Unterstützung durch die öffentliche Hand. Das bedeutet, dass die übliche palmerische ÖPNV-Kalkulation von 2 x € 2,10 = € 4,20 nicht funktioniert. Unsere Busgesellschaft ruft pauschal € 7,00 als Reisepreis auf, für Hin- und Rückfahrt zusammen. Das erscheint mir für eine Fahrt über 50 bis 70 km immer noch sehr günstig.

Erste Rückmeldungen unserer Abonnenten ermuntern mich, es noch mal ganz klar auszudrücken: Ja, wir wissen, dass es eigentlich schon immer eher um die Rückfahrt ging, da am späten Nachmittag ja regelmäßig Busse in die Hauptstadt fahren. Aber der Sonderbus muss halt hin und zurück, und jede Fahrt verursacht Kosten, egal wie viele Leute drin sitzen. Sehen wir das doch mal so: Vielleicht entwickelt sich das ja über eine reine Busfahrt hinaus zu einem kleinen, vorgezogenen, quasi Pre-Event-Event. In der Guagua sitzen nur Konzertbesucher. Einer hat vielleicht eine gute CD dabei, und der Chauffeur ist von der freundlichen Sorte und legt sie ein. Kennenlernen, ratschen, Erfahrungen austauschen, also ich könnte mir das richtig nett vorstellen.

2. Das untere Limit.
Da für die Theaterfahrt mangels Subvention eine andere Kalkulationsgrundlage gilt, müssen wir, damit sich das rechnet, auf eine Mindestteilnehmerzahl von 20 Passagieren kommen. Es ist mir schon klar, dass ich nun von euch keine verbindlichen Zusagen erwarten kann. Dann müsste ich ja auch auf Vorauskasse per Überweisung pochen, und das Ganze würde viel zu kompliziert. Aber bitte schön:

Ich brauche eine Rückmeldung von möglichst allen Interessierten mit einem kurzen Statement! Brecht in Jubel aus oder beschimpft mich, sagt mir bitte eure Meinung, und das bitte möglichst bald! Am Dienstag wird die Entscheidung fallen. Und deshalb brauche ich bis spätestens Montag so viele Antworten wie möglich, musicasa@web.de.

Und ab Dienstag gilt wieder: Karten gibt es von 11.30 bis 13.30 Uhr an der Theaterkasse, genau gegenüber des Haupteingangs, bitte ab sofort nicht mehr über mich. Ich stehe aber für Auskünfte gerne zur Verfügung. Und sollte eine der Veranstaltungen ausverkauft sein, so werde ich das schnellstens melden. Niemand soll umsonst über das Gebirge fahren müssen.

Mit musikalischen Grüßen

Ödi Jonitz, MdS






Zurück



Familie Ingrid & Mathias Siebold
Calle el Torreón 5/7
E-38750 El Paso
La Palma, Islas Canarias, Spanien
Tel & Fax von Deutschland: + 34 922 497216
email: m.siebold@la-palma-urlaub.de
Kanarische Ferienhäuser auf La Palma